Wie wichtig es ist, sich politisch zu engagieren und sich aktiv in die politische Diskussion einbringen zu können, zeigt der CDU Ortsverband Dienheim, der im vergangenen Jahr insgesamt sieben neue Mitglieder gewinnen konnte. Dies zum Anlass nehmend tagte der CDU Kreisvorstand (u.a. mit der Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Dorothea Schäfer und dem Kreisgeschäftsführer Andreas Blum) jetzt in Dienheim und ehrte den CDU Ortsverband Dienheim.

Die Ehrung nahm der Vorsitzende des CDU Ortsverbandes, Herr Michael Wambsganß-Bollweg, der in der Mitgliederversammlung am 17.03.2015 von allen Mitgliedern einstimmig zum Vorsitzenden gewählt wurde und seit diesem Tag den Verband leitet, mit Stolz an.

Er verwies darauf, dass es wichtig sei, gerade für junge Mitglieder einen Boden zu bereiten, auf dem sie sich einbringen und aktiv mitarbeiten können. Daher habe er den PAZ geschaffen, eine Art Ausschuss/Arbeitskreis, der vorbereitend für den Vorstand, sich mit Projekten beschäftigt und diese nach Verabschiedung im Vorstand verwirklicht.

So wurden im letzten 1 ½ Jahr einige Projekte auf den Weg gebracht, wie die Teilnahme am Weihnachtsmarkt, nicht zuletzt auch mit der FWG das Buswartehäuschen am Rathaus und fraktionsübergreifend der Jugendtreff, der nun auch kurz vor der Verwirklichung steht, sowie

die vielen Ideen in den jeweiligen Arbeitskreisen des Gemeinderates zur Verwirklichung fraktionsübergreifender, gemeinsamer Ziele, wie die Sanierung des Totengräberhauses.

Aber auch die Dienheimer Denkmäler sollen durch den CDU Ortsverband und die ehrenamtlichen Helfer saniert werden, wozu der Gemeinderat bereits einen einstimmigen zustimmenden Beschluss abgegeben hat.

„Hier liegt noch einige Arbeit vor uns“, so der Vorsitzende des CDU Ortsverbandes Michael Wambsganß-Bollweg. „Aber gemeinsam werden wir die Dinge in Angriff nehmen, mit Jung und Alt und auch gut zu Ende bringen“. „Das Schöne ist“, so der Vorsitzende weiter, „hier geht es vordergründig nicht um Politik und Taktik, sondern um die Belange Dienheims und die Dienheimer können sogar selbst mitmachen!“

Weiter würdigt er im Hinblick auf die Neumitgliederwerbung natürlich auch das Engagement des ehemaligen Vorsitzenden Friedrich Krämer und seiner Frau Helga. Beide wohnen inzwischen zwar in Ludwigshöhe, sind aber dem CDU Ortsverband Dienheim nach wie vor mit Leib, Seele und Herz verbunden. Auch das herausragende ehrenamtliche Engagement von Waldemar Kulpe, Otto Walz und Bernhard Renner, sowie Karl-Heinz Janz und Heiko Krummeck „ist in besonderem Maß hervorzuheben“, so der Vorsitzende abschließend, mit den Worten „Ich bin stolz ein Teil dieser „Truppe“ zu sein“.

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anmeldung

Passwort vergessen? Benutzername vergessen?